Häufig lassen sich Berichte über den Surfclub in der Tageszeitung finden. Aber auch im Fernsehn, in Magazinen und Katalogen sind wir oder unser Gelände zu finden. Im folgenden sind einige dieser Berichte über den Surfclub Warendorf aus verschiedensten Quellen aufgelistet.

Nachdem im letzten Jahr bei uns am See ein Kamerateam für den WDR gedreht (siehe Beitrag von damals) hat, wurde die Sendung aus der Reihe "Kann es Johannes?" nun am vergangenen Samstag, den 28.06.2019 im Kinderkanal Kika ausgestrahlt. 

Passen zum aktuellen Sommer versucht der Moderator Johannes in der Sendung die Sportart eines Kindes zu lernen. In diesem Fall: Windsurfen mit unserem Vereinsmitglied Hannes. Für diese Herausforderung hat Johannes 48 Stunden Zeit und muss am Ende gegen einen erfahrenen Sportler antreten.

Wer die Sendung verpasst hat oder sie gerne noch einmal ansehen möchte, kann sie sich auf der Seite des Kinderkanals (Link) oder auch in der ARD Mediathek (Link) ansehen.  

Vielen Dank an alle, die zum gelingen dieser tollen Sendung beigetragen haben.

 

KEJ 2019 1

 
 

Wir haben im Juni als Surfclub ziemlich überraschend vom WDR die Möglichkeit erhalten, an Dreharbeiten mitzuwirken. Wir haben diese Chance genutzt, auch wenn es dadurch an ein paar Tagen zu einigen Einschränkungen im normalen Vereinsleben kam. Aber das war es uns wert, um den Surfsport in die Öffentlichkeit zu tragen. Wir haben die Drehtermine bewusst nicht bekannt gegeben, um die Dreharbeiten nicht zusätzlich durch einen möglichen Besucheransturm zu erschweren.

 

wdr

Die Arbeit des WDR für den Kika und "Die Sendung mit der Maus" sind nun beendet.

Die Aufnahmen wurden für eine halbstündige Sendung des Kinderkanals "Kann es Johannes" gemacht. Einige Auszüge daraus werden für „Die Sendung mit der Maus" genutzt. Die Sendetermine geben wir euch rechtzeitig bekannt. Wir sind überzeugt, dass die Aufnahmen eine gute Werbung für unseren Verein und unseren Sport werden und die kleinen Unannehmlichkeiten bei weitem aufwiegen.

Vielen Dank an den WDR, der uns so eine Möglichkeit eröffnet hat. Unser großer Dank gilt unserem 14-jährigen Mitglied Hannes Baumewert, der das erste Mal vor einer Fernsehkamera stand und der seine Aufgabe als Hauptdarsteller super gemeistert hat.

Auch im Hintergrund haben viele Mitglieder dazu beigetragen, die Aufnahmen zu einem Erfolg zu machen. Zunächst gilt der Dank Niklas Siems, der als Trainer und Berater der Aufnahmeleitung fungierte und sich um die zur Verfügungstellung des Vereinsmaterials gekümmert hat; dann den aktiven Mitgliedern unserer Trainingsgruppe, die sich auch für Aufnahmen bereit erklärten; und schließlich den Helfern, die sich um die Verpflegung und um sonstige Arbeiten rund um die Aufnahmen gekümmert haben.

Unser Vereinsgelände wird normalerweise nur zum Windsurfen und Beachvolleyball spielen genutzt. Ab und zu wird es aber auch umfunktioniert. Mehr und mehr wird der See zu einer beliebten Anlaufstelle für Fotostudios, die die Nähe zum Wasser und das Strandgefühl bei uns am See nutzen möchten. Mitte 2010 hat abermals ein Fotostudio die Möglichkeit genutzt und Aufnahmen für den LMC Caravan Katalog 2011 gemacht. Die Ergebnisse sind in dem 2011er Katalog auf Seite 12 und 13 zu sehen.

 

Nachdem schon im April ein Fernsehteam der WDR-Redaktion aus Münster einen kurzen Bericht über unseren Surfclub und sein erfolgreiches Bundesligateam für das abendliche Format "Lokalzeit" aufnahm und als 3-Minuten Beitrag austrahlte hat sich nun nochmals ein WDR-Team aus Düsseldorf zu einem Drehtermin am schönen Kottrupsee angekündigt. Für die Sendung "Daheim und unterwegs" sind am 12. August ab 14.00 Uhr Filmaufnahmen auf dem Surfclubgelände vorgesehen. Da sich die Redakteurin Gina Osthoff auch selbst auf ein Surfboard stellen möchte und der Beitrag unter dem Motto "Land der Rekorde" diesmal auch etwas länger ausfallen soll werden die Dreharbeiten wohl auch bis zu 3 bis 4 Stunden in Anspruch nehmen. Alle Mitglieder, die am Mittwoch dem 12. August Zeit haben, sollten also zum Vereinsgelände kommen und mithelfen einen lebendigen Verein zu präsentieren. Schon zugesagt haben unsere Deutschen Team-Meister Yannick Wild und Alexander Becker, die dann hoffentlich auch auf dem Wasser zu bewundern sind und das neu erworbene Starboard "Phantom" präsentieren können.

 

Aktuelle Seite: Home Verein Presseberichte