Vereinsfahrt 2015 / Bad Hoophuizen

Liebe Vereinsmitglieder, wir haben für 2015 wieder eine Vereinsfahrt organisiert. Es geht nach zwei Jahren Unterbrechung erneut an das Veluwemeer auf den Campingplatz Bad Hoophuizen. Dort haben wir im Bereich Swan vom 3. bis 7. Juni 2015 zwanzig Stellplätze für Wohnmobile, Campingwagen oder auch Zelte reserviert. An- und Abreise jeweils ab bzw. bis 12 Uhr.

Das Gewässer eignet sich für Einsteiger und Könner. Vor Ort werden wir in geselliger Runde ein gemeinsames Essen veranstalten, bei Interesse auch eine Regatta oder auch Volleyball spielen können.

Wer dabei sein möchte und nicht mit Wohnwagen oder Zelt anreisen kann, für den besteht die Möglichkeit, sich dort evtl. ein Ferienhaus zu mieten. Letzteres muss dann aber in Eigenregie erfolgen.

Alle Stellplatz Interessenten können sich durch Überweisung von 50 € auf unser Vereinskonto bei der Sparkasse Münsterland Ost, IBAN  DE59 4005 0150 0000 0326 56, BIC  WELADED1MST einen Stellplatz sichern. Bei der Überweisung bitte den Verwendungszweck: Holland 2015 / „Anzahl der Personen" angeben. Die Vergabe der Stellplätze erfolgt in der Reihenfolge der Zahlungseingänge.

 
D Holland 2014 02

Vereinsausflug 2014

Zum zweiten Mal führte der Ausflug des SCWAF die etwa 50 Teilnehmer nach Lauwersoog. Grund für den Wechsel vom Veluwemeer an das Lauwersmeer war die unsichere Situation beim Buchen unseres langjährigen Fahrtzieles Bad Hoophuizen. Die Windbedingungen sollten zeigen, dass die Entscheidung für ein neues Revier richtig war.

An allen Tagen des langen Wochenendes wehte es ausreichend, um ins Gleiten zu kommen. Wie man auf den folgenden Bildern erkennen kann, hatten die Surfer ihren Spaß und konnten entsprechend glücklich lächeln.

D Holland 2014 01

 

D Holland 2014 02

 

D Holland 2014 03

 

D Holland 2014 04

 

D Holland 2014 05

 

D Holland 2014 06

 

D Holland 2014 07

 

D Holland 2014 08

 

D Holland 2014 09

 

D Holland 2014 10

 

Für Sportwart Ralf Klabuhn war die Windstärke Grund genug, um ein spannendes Slalom-Matchrace um 2 Bojen zu veranstalten.
Da eine Boje nah am Ufer lag, konnten die Zuschauer Manöver und Positionskämpfe hautnah verfolgen.

Morgens und am späten Nachmittag waren dann oft die Bedingungen für die Einsteiger so, dass speziell im Flachwasser in Ufernähe  geübt werden konnte. In windgeschützten Bereichen des Geländes fanden auch die nicht surfenden Mitfahrer Platz genug, um zu entspannen oder die wichtigsten Neuigkeiten auszutauschen.


Traditionell wird an einem Abend während der Vereinsfahrt gemeinsam gegessen. Sozialwartin Manuela Siems hatte mal wieder alles vorbereitet um  den Abend gelingen zu lassen. Kurzfristig wurden vor Ort auch noch frische Salate zubereitet. Natürlich hatte Happi Wehmeyer erneut für eine Zapfanlage samt Getränken gesorgt, so stand einem angenehmen Abend nichts im Wege.

 

D Holland 2014 12

 

D Holland 2014 11

Extra für das WM Spiel Deutschland - Ghana wurden Beamer und Leinwand aufgebaut für das public viewing des SCWAF.

 

D Holland 2014 13

 

D Holland 2014 14


Fazit ist, dass es im nächsten Jahr wieder einen Vereinsausflug geben wird. Nur das Ziel ist noch festzulegen.....

Vereinsfahrt 2014 mit Jugendfreizeit!

Nachdem das langjährige Ziel unserer Vereinsfahrt, der Campingplatz in Bad Hoophuizen, nicht mehr zu buchen ist, haben wir uns für das Jahr 2014 wieder für den Platz in Lauwersoog entschieden. Über Fronleichnam sind von Mittwoch Nachmittag, dem 18.06.14 bis Sonntag, den 22.06.2014 Stellplätze auf der Parzelle Babbelaar für Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil durch uns gebucht worden. Wer teilnehmen möchte, kann durch Anzahlung von 50 Euro einen Stellplatz für sich reservieren. Die Anzahlung ist auf das üblich Vereinskonto des Surfclub Warendorf e.V. zu tätigen (Sparkasse Münsterland Ost, IBAN DE59 4005 0150 0000 0326 56, BIC WELADED1MST).  

 

NL 2013-07

 

Wer eine Unterkunft im Bungalow oder für einen abweichenden Zeitraum buchen möchte, kann dies direkt unter dieser Adresse: Camping Lauwersoog, Strandweg 5, 9976 VS Lauwersoog, Telefon: 0031 519 349133, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.lauwersoog.de tun. 
 
In diesem Jahr möchte unser Jugendwart Frank Siems wieder ein Angebot speziell für Jugendliche machen. Zur Vorbereitung ist eine Anmeldung notwendig. Auch für die jugendlichen Teilnehmer, die bei ihren Eltern mitfahren. Deshalb unsere Bitte: Alle Teilnehmer im Alter zwischen 6 und 21 Jahren melden sich zusätzlich unter der Adresse MA JU mit folgenden Angaben bei Frank: Name, Alter, benötige Mitfahrgelegenheit (ja/nein).
 
Wie man auf den Bildern  von der Vereinsfahrt 2013 sehen kann, hatten wir neben der Möglichkeit, Wassersport zu treiben, auch Zeit für ein gemeinsames Abendessen mit Reibeplätzchen und leckeren Getränken. Wer wollte, konnte auch einfach nur entspannt zusehen, was auf dem Wasser passiert.
 

NL 2013-01

 

NL 2013-02

 

NL 2013-05

 

NL 2013-04

 

SCWAF Vereinsfahrt 2013 - Lauwersoog

Für einige Windsurfer beginnt der Spaß erst bei Windstärke sechs. Gelegenheits-Surfer sind da schon überfordert. So ein Wetter erlebte auch der Surfclub Warendorf. Er war am vergangenen Wochenende in Lauwersoog in den Niederlanden. Während einige sich auf dem Binnengewässer in Sichtweite des Nordsee-Deichs austobten, blieben andere meist an Land. Für sie war der Wind einfach zu stark. Immerhin: Abgesehen vom kalten Samstag war es an den übrigen Tagen ziemlich sonnig, von daher konnten auch die Landratten den viertägigen Surfausflug nach Holland genießen.
 
Für den Warendorfer Surfclub war Lauwersoog in der Provinz Groningen eine Premiere und auch ein Testlauf zugleich. Schließlich braucht der Club für seine traditionellen Holland-Fahrten Ende Mai/Anfang Juni ein Ziel, das mehrere Kriterien erfüllen muss. Nötig ist ein ausreichend großer Campingplatz direkt am Wasser. Das Surfrevier sollte auch für Anfänger geeignet sein, also am besten ein „Stehrevier“ mit Flachwasserzonen zum Üben. Bisher erfüllte das mitunter nur knietiefe Veluwemeer nördlich von Harderwijk diese Kritieren. Aber der dortige Campingplatz-Betreiber will die bislang von den Surfern genutzte Stellfläche anders nutzen, die Reservierungswünsche des Clubs für 2013 hatte er außer acht gelassen.
 
Stattdessen also der Kurswechsel nach Lauwersoog. Ob dieser Platz aber eine dauerhafte Alternative sein kann oder die Standortsuche von Neuem beginnt, ist noch offen. Das betonte auch Vereinschef Hans-Peter Wehmeyer, als er die rund 70-köpfige Surfergemeinde am Abend von Fronleichnam in Lauwersoog begrüßte. Diesen ersten gemeinsamen Abend genossen die Sportler bei halbwegs milden Temperaturen auf einer großen Wiese direkt am Wasser. Für die Surfer-Gemeinde gab es zum Sonnenuntergang Reibeplätzchen, Apfelmus und Bier zum Selbstzapfen. Alle Hände voll zu tun hatten dabei Anne Klemann sowie Manuela und Frank Siems. Rund zwei Stunden lang brieten sie einige Hundert Reibeplätzchen. Zum Glück war es an diesem Abend noch halbwegs windstill. Die steife Brise der folgenden Tage hätte ein solches Picknick unmöglich gemacht. Fazit: Die diesjährige Holland-Fahrt des Surfclubs war nichts für Warmduscher.
 
Lauw-13 2 
Frische Reibeplätzchen in Hülle und Fülle: Für Anne Klemann, Manuela und Frank Siems (von links) zwei Stunden lang Schwerstarbei tan der heißen Pfanne.
 
Lauw-13 1 
Mit einem gemeinsamen Abend begann der viertägige Ausflug der Warendorfer Surfer. Diesmal ging es nach Lauwersoog in der nordholländischen Provinz Groningen.
 
Aktuelle Seite: Home Verein Vereinsfahrt