Jahreshauptversammlung

Der Sufclub Warendorf geht mit einem verjüngten Führungsteam in die Zukunft. Auf der Jahreshauptversammlung am Samstag (14.04.2018) haben die Mitglieder einmütig die entsprechenden Personalentscheidungen im Vereinsheim am Kottrupsee beschlossen.

Neuer Vorsitzender ist Nils Goebeler. Der 37-Jährige kennt den Club seit vielen Jahren und war früher schon einmal im Vorstand des rund 300 Mitglieder zählenden Vereins. Er löst Dietmar Mersmann (58) ab, der zu den Gründungsmitgliedern des Vereins gehört und nahezu ständig zur Führungsriege gehört hatte. Dies wird sich auch nicht ändern: Mersmann bleibt Materialwart und damit auch Vorstandsmitglied. 

Neuer zweiter Vorsitzender des Clubs ist Tim Viefhues. Der 37-Jährige löst Theo Schute ab. Schute hatte ebenso wie Mersmann schon vor Monaten seinen Rücktritt vom Vorsitz angekündigt.

Die neue Führungsspitze kann gelassen in die Zukunft blicken. So sind die Finanzen des  Clubs in Ordnung, berichtete Geschäftsführer Hans-Peter Wehmeyer, der den Kassenbericht für die verhinderte Kassiererin Birgit Everwand vortrug. 

Sportlich wird der Club wieder in der Bundesliga-West starten. Allerdings leicht verändert. Ralf Klabuhn, der auch Sportwart des Vereins ist, muss nach einem medizinischen Eingriff vorerst noch pausieren. Für ihn rückt der Youngster Niklas Siems in den Kader. Gemeinsam mit Tanja Spradley, Louis Eickhoff und Lukas Kieskemper wird er in der anstehenden Saison um Punkte kämpfen. Ziel der Regatta-Crew dürfte es sein, den Titel des Vizemeisters in der Bundesliga-West zu verteidigen. Dabei setzt der Club vor allem auch auf Lukas Kieskemper, der in der Vorsaison der beste Warendorfer Regatta-Fahrer war.

jahreshauptversammlung

Die Führungsriege des Warendorfer Surfclubs mit ihrem neuen Vorsitzenden Nils Goebeler (5. von links). Der 37-Jährige löst Dietmar Mersmann ab (4. von links). Neuer „Vize“ des Vereins ist Tim Viefhues (3.von links).  Die übrigen Vorstandsmitglieder (von links): Frank Siems, Rainer Westermann, Ralf Klabuhn, Manuela Siems, Hans-Peter Wehmeyer und Maximilian Siebeneck.


JHV 2017: Nur noch ein Regatta-Team am Start

Warendorf. Mit der Jahreshauptversammlung am Samstag (25.03.2017) ist der Surfclub in die neue Saison gestartet. 15 Mitglieder waren der Einladung gefolgt. Wegen des schönen Wetters fand die Versammlung unter freiem Himmel vor dem Vereinsheim am Kottrupsee statt. Der Vorsitzende Dietmar Mersmann gab einen Überblick über das abgelaufene Jahr und einen Ausblick auf die anstehende Saison. Der Verein will in diesem Jahr seinen Vereinsmitgliedern auch über den Surfsport hinaus einige Angebote machen, zum Beispiel Fahrradtouren. Denkbar seien auch gemeinsame Stand-up-Paddel-Ausflüge, etwa auf der Werse bei Münster. Äußerst zufrieden ist der Verein mit der Jugendarbeit. Das Dienstagstraining am See besuchen regelmäßig etwa zehn bis 14 Mädchen und Jungen, berichtete Jugendwart Frank Siems. Ihr Interesse, an Regatten teilzunehmen, sei zurzeit aber noch nicht erkennbar. Der Verein selbst ist weiterhin gut aufgestellt, die Finanzlage ist ordentlich und auch im Vorstand gibt es keine personellen Wechsel. Deutliche Veränderungen gibt es allerdings im Wettkampf-Bereich. Der Surfclub wird in der Saison 2017 nur noch mit einem Team in der Bundesliga-West starten, und zwar mit Lukas Kieskemper, Louis Eickhoff, Tanja Spradley und Ralf Klabuhn. Andere Sportler haben sich vorerst vom Regatta-Surfen verabschiedet, zum Beispiel aus beruflichen Gründen oder weil sie noch eine langwierige Verletzung auskurieren müssen. Deutliche Veränderungen wird es auch im kommenden Jahr geben. 2018 will Dietmar Mersmann den Vereinsvorsitz abgeben, ebenso Geschäftsführer Hans-Peter Wehmeyer. Dann muss sich der Verein ein neues Führungsduo suchen.


P1060055

Jahreshauptversammlung im Freien. Der Vorsitzende Dietmar Mersmann und auch die anderen Vereinsmitglieder sind mit der Entwicklung des Vereins zufrieden.     


Aktuelle Seite: Home Verein Jahreshauptversammlung