SUP-Polo

Der Surfclub freut sich über eine originelle Neuanschaffung. Der Verein hat jetzt zehn spezielle Paddel, um damit Stand-up-Polo spielen zu können. Diese spezielle Wassersportart kommt immer dann zum Zuge, wenn der Verein nicht regulär trainieren kann, zum Beispiel wenn der Wind zum Surfen einfach zu schwach ist. Dann geht es auf die Stand-up-Bretter, um gegeneinander auf dem Wasser Polo zu spielen. Dazu haben die neuen Paddel in der Mitte ein Loch, um den Ball aus dem Wasser fischen und werfen zu können. Gekostet haben die zehn Paddel rund 1.400 Euro. Der Surfclub freut sich ganz besonders darüber, dass die Sparkasse Münsterland-Ost diese Kosten übernommen hat. Wer Interesse am Windsurfen hat, für den bietet der Surclub vor den Sommerferien noch zwei Surfkurse an, und zwar vom 28. bis 30. Juni (ausgebucht) und vom 5. bis 7. Juli.

 

Stand up

 

 

Aktuelle Seite: Home Sport Stand-Up-Paddeln SUP-Polo