Bundesliga-Finale 2014 - Zülpich

Jetzt haben sie das Triple geschafft: Das Regatta-Team des Surfclubs Warendorf ist zum dritten Mal in Folge Deutscher Meister bei den Jugendlichen geworden. Das Quartett mit Markus Bouhier, Niklas Mersmann, Lukas Kieskemper und Louis Eickhoff sicherte sich den Titel in der Raceboardklasse am Wochenende in Zülpich bei Köln.

 

DM-2014-3

 

DM-2014-4

 

Insgesamt waren beim großen Bundesliga-Finale 20 Teams an den Start gegangen, und zwar die besten der drei Bundesligen West, Nordost und Süd. Warendorf als Meister der West-Bundesliga fuhr von Anfang an nach Plan, auch wenn die ersten Läufe am Freitagnachmittag noch ein Handicap hatten. Von den vier Warendorfer Fahrern starteten anfangs nur zwei, die anderen kamen aus beruflichen Gründen erst ein paar Stunden später. Das Reglement sieht vor, dass nur die beiden besten Fahrer eines Teams gewertet werden, die übrigen liefern die Streichergebnisse. Diesen Streichbonus hatte das Warendorfer Team anfangs also nicht, trotzdem lief es gut. Ebenso am Samstag, wo vier weitere Wettfahrten auf dem Plan standen. Am Samstagabend hatte Warendorf einen deutlichen Vorsprung vor dem Jugendteam aus Berlin und so sollte es auch bleiben. Denn am Sonntag wurden wegen des abflauenden Windes alle Abfahrten gestrichen. Der Deutsche Meistertitel der unter 20-Jährigen in der Raceboardklasse bleibt damit in Warendorf. Und auch der zweite Titel ging nach Westfalen – bei den erwachsenen Raceboardern gewann das Team vom Paderborner Yachtclub. Neben dem Titelgewinn freuten sich die Warendorfer Surfer auch über die vielen Zuschauer. Denn der Regatta-See lag direkt neben dem Landesgartenschau-Gelände – hier fand dann auch unter großer Beachtung die Siegerehrung statt.

 

DM-2014-1

 

DM-2014-2

 

DM-2014-5

 

Sie errangen zum dritten Mal in Folge den Deutschen Meistertitel: Markus Bouhier; Louis Eickhoff, Lukas Kieskemper und Niklas Mersmann (von links).

NRW-Cup 2014 / Hünxe

Mit zwei 1. und zwei 3. Plätzen kehrten die Windsurfer des Surfclub Warendorf von den Westfälischen Einzelmeisterschaften auf dem Tenderingsee in Dinslaken/Hünxe zurück. Als frisch gekürter Deutscher Meister in der Klasse der unter 20 jährigen holte sich Markus Bouhier hier am 06. Und 07. September noch den Titel als bester Raceboardfahrer dieser Klasse in NRW ab. Der für Warendorf startende 17 jährige aus Hörstel wurde zwar nicht zusammen mit den Erwachsenen gewertet, konnte aber im gemeinsam gestarteten Feld auch alle anderen Fahrer klar beherrschen. Bei insgesamt wenig Wind wurde von den Regattafahrern viel Muskelleistung abverlangt. Damit konnte sich der ebenfalls bei den unter 20 jährigen gestartete Lukas Kieskemper den 3. Platz sichern. Bei den unter 15 jährigen dominierte einmal mehr Niklas Siems aus Versmold, der für Warendorf Westfalenmeister werden konnte.
Abgerundet wurde das Abschneiden der Warendorfer Surfer noch durch Sportwart Ralf Klabuhn, der mit dem 3. Platz der Erwachsenen sein bislang bestes Ergebnis erreichte.

 

NRW-Cup-14-1

 

NRW-Cup-14-2

 

Am folgenden Wochenende steht nun der Jahreshöhepunkt für die Warendorfer R 20-Mannschaft an. Beim Bundesligafinale aller qualifizierten Mannschaften will sich das Team nun zum dritten Mal den Titel als Deutscher Jugendmeister sichern. Rechtzeitig erreichte die Windsurfer noch die erfreuliche Nachricht über eine finanzielle Unterstützung von 500 Euro durch die Sparkasse Münsterland Ost, womit ein großer Teil der Startgelder und Fahrtkosten abgedeckt werden kann.

Deutsche Jugend- und Jüngstenmeisterschaft - Hünxe 2014

Schöner Erfolg für den Warendorfer Nachwuchssurfer Niklas Siems. Bei der Internationalen Deutschen Jugend- und Jüngstenmeisterschaft war er der beste Fahrer in der Altersklasse der unter 15-Jährigen. Aber auch gegen die älteren Fahrer konnte er sich gut behaupten und wurde im Gesamtklassement sechster. Insgesamt waren 26 junge Surfer aus ganz Deutschland am vergangenen Wochenende nach Hünxe-Bruckhausen am Niederrhein gefahren. Sie alle starteten an den drei Wettkampftagen mit den gleichen Boards, dem Bic Techno 293. Dabei zeigte Niklas Siems vom Surfclub Warendorf konstant gute Leistungen und konnte sich daher mit deutlichem Abstand den Sieg in seiner Altersgruppe sichern. Dafür hat er in diesem Sommer auch hart gearbeitet, sich starke Trainingspartner gesucht und zum Beispiel auch in Paderborn trainiert, wo der nordrhein-westfälische Seglerverband einen Trainingsstützpunkt betreibt.
 

4. Bundesligaregatta in Wesel

Mit 4 Raceboardfahrern war der Surfclub Warendorf e.V. am 16. und 17. August bei der 4. Bundesligaregatta der Saison auf dem Auesee in Wesel vertreten. Für die Jugendmannschaft starteten mit Markus Bouhier und Lukas Kieskemper nur 2 der 4 Teamfahrer in der Klasse der unter 20 Jährigen. Sie zeigten sich aber mit dem ersten und zweiten Platz sehr gut in Form. Damit konnten sie im Starterfeld aller 40 Raceboardfahrer den 4. und 16. Platz belegen und hinter der Paderborner Mannschaft den 2. Platz in der Teamwertung erkämpfen. In der Gesamtwertung der Region West stieg das Warendorfer Jugendteam zum Abschluss der Bundesligaserie somit noch um einen Platz auf Rang 3 und wurde in der Wertung R 20 im 3. Jahr hintereinander Westdeutscher Jugendmeister. Die Qualifikation zum gemeinsamen Bundesligafinale Ost in vier Wochen auf dem Zülpicher See stand aber schon vor der Auesee-Regatta fest. Nun steuert das Team auch zum dritten Mal die Deutsche Jugendmeisterschaft in der Klasse R 20 an - hoffentlich dann auch mit allen 4 Mannschaftsmitgliedern. Da die Teilnahme an den Regatten und insbesondere am Bundesligafinale auch immer finanziell aufwändig ist kam der Eingang einer Spende von 500 Euro durch die Sparkasse Warendorf zur Förderung der Jugendarbeit im Surfclub gerade zur rechten Zeit.
 
Reg-Wesel 14
 
Als Einzelstarter waren für den Surfclub auch der 14 jährige Niklas Siems und der Sportwart Ralf Klabuhn mit nach Wesel gereist. Diesmal gab es bei allen Wettfahrten ausreichend Wind und teilweise sogar recht starke Böen. Am Ende war Klabuhn  mit seinem 14. Platz sehr zufrieden. Auch Niklas Siems legte leistungsmäßig nochmals gegenüber den zurückliegenden Regatten zu, wurde im Feld der 19 Nachwuchsfahrer wieder klarer Sieger in der Wertung U 15 und gleichzeitig Zweiter bei der U 17.
Aktuelle Seite: Home Sport Regatten