Die Regattafahrer vom Surfclub Warendorf sind in die Wettkampfsaison gestartet

Die Regattafahrer vom Surfclub Warendorf sind in die Wettkampfsaison gestartet. Beim Bundesliga-Auftakt auf NRW-Ebene in Bruckhausen am Niederrhein (23./24. April)  waren sie mit sieben Surfern  vertreten. Im Vergleich zum Vorjahr musste Sportwart Ralf Klabuhn die Teams neu sortieren. So ist das bisher so erfolgreiche Jugendteam, das viermal in Folge die Deutsche Meisterschaft in der Raceboardklasse gewonnen hatte, für die Jugendwertung zu alt geworden. Zudem muss der Club einen schwerwiegenden Abgang verkraften. Mit Markus Bouhier ist der Top-Leistungsträger nach Berlin gewechselt. Aber die Warendorfer Surfer schlugen sich beim Bundesliga-Auftakt trotzdem wacker.

Das neu formierte Herrenteam mit Lukas Kieskemper, Louis Eickhoff und Simon Bouhier landete prompt auf dem ersten Platz, allerdings wurde dem Team der Sieg erst einige Tage später zugesprochen. Die Regattaleitung hatte sich verrechnet. In Bruckhausen selbst war die Warendorfer Crew als zweitbeste Mannschaft gewertet worden. Lukas Kieskemper belegte in der Einzelwertung den achten Platz und war damit der beste Warendorfer im Feld der insgesamt 42 Bundesliga-Surfer. 


Gänzlich neu ist das Warendorfer Master-Team mit dem Surf-Routinier Ralf Klabuhn und Newcomerin Tanja Spradley. Master sind beim Windsurfen die Aktiven jenseits des 35. Lebensjahres. Tanja Spradley kommt aus Paderborn und startet in dieser Saison erstmals für den Warendorfer Surfclub. Ihr Saisonziel ist es, sich an den Regatta-Betrieb auf dieser Leistungsebene zu gewöhnen.


 Bestens vertraut mit den Regatta-Zirkus der Windsurfer sind hingegen die Warendorfer Youngster Kim Karamarinov und Niklas Siems. Dieses Duo belegte in der Mannschafts-Jugendwertung Platz 2 und erfüllte damit den eigenen Anspruch. Sportwart Ralf Klabuhn zeigte sich am Ende zufrieden mit den Ergebnissen der Warendorfer Starter.  In einigen Monaten werden diese sich aber wohl nicht mehr so sehr an die Ergebnisse erinnern, vielmehr an das widrige Aprilwetter. Ralf Klabuhn: „Es war eine der kältesten Regatten, die wir je gefahren sind.“    

Buli Auftakt

Der Surfclub Warendorf geht mit diesen sieben Surfern in die Bundesliga-Saison (v.l.): Louis Eickhoff, Niklas Siems, Kim Karamarinov, Tanja Spradley, Ralf Klabuhn, Lukas Kieskemper und Simon Bouhier.   


Aktuelle Seite: Home Sport Regatten Die Regattafahrer vom Surfclub Warendorf sind in die Wettkampfsaison gestartet