Bundesliga-Finale 2014 - Zülpich

Jetzt haben sie das Triple geschafft: Das Regatta-Team des Surfclubs Warendorf ist zum dritten Mal in Folge Deutscher Meister bei den Jugendlichen geworden. Das Quartett mit Markus Bouhier, Niklas Mersmann, Lukas Kieskemper und Louis Eickhoff sicherte sich den Titel in der Raceboardklasse am Wochenende in Zülpich bei Köln.

 

DM-2014-3

 

DM-2014-4

 

Insgesamt waren beim großen Bundesliga-Finale 20 Teams an den Start gegangen, und zwar die besten der drei Bundesligen West, Nordost und Süd. Warendorf als Meister der West-Bundesliga fuhr von Anfang an nach Plan, auch wenn die ersten Läufe am Freitagnachmittag noch ein Handicap hatten. Von den vier Warendorfer Fahrern starteten anfangs nur zwei, die anderen kamen aus beruflichen Gründen erst ein paar Stunden später. Das Reglement sieht vor, dass nur die beiden besten Fahrer eines Teams gewertet werden, die übrigen liefern die Streichergebnisse. Diesen Streichbonus hatte das Warendorfer Team anfangs also nicht, trotzdem lief es gut. Ebenso am Samstag, wo vier weitere Wettfahrten auf dem Plan standen. Am Samstagabend hatte Warendorf einen deutlichen Vorsprung vor dem Jugendteam aus Berlin und so sollte es auch bleiben. Denn am Sonntag wurden wegen des abflauenden Windes alle Abfahrten gestrichen. Der Deutsche Meistertitel der unter 20-Jährigen in der Raceboardklasse bleibt damit in Warendorf. Und auch der zweite Titel ging nach Westfalen – bei den erwachsenen Raceboardern gewann das Team vom Paderborner Yachtclub. Neben dem Titelgewinn freuten sich die Warendorfer Surfer auch über die vielen Zuschauer. Denn der Regatta-See lag direkt neben dem Landesgartenschau-Gelände – hier fand dann auch unter großer Beachtung die Siegerehrung statt.

 

DM-2014-1

 

DM-2014-2

 

DM-2014-5

 

Sie errangen zum dritten Mal in Folge den Deutschen Meistertitel: Markus Bouhier; Louis Eickhoff, Lukas Kieskemper und Niklas Mersmann (von links).
Aktuelle Seite: Home Sport Regatten Bundesliga-Finale 2014 - Zülpich